Bild: Gemeinfrei Quelle: Quelle: http://www.zeno.org - Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

Wissenschaft und Technik > Erfindungen >

Täglicher Durchschnittsverbrauch

124326 Liter Benzin

Alle in Berlin zugelassenen Kraftfahrzeuge verbrauchen pro Tag 124326 Liter Benzin. Dabei unterscheidet sich der Verbrauch der unterschiedlichen Autos und Busse enorm.

Welche wirtschaftliche Wertsteigerung die so rasch aufgeblühte Automobilindustrie gebracht hat, ersieht am auch aus dem Benzinverbrauch der Wagen. Man braucht nur die Berliner Autos in die Berechnung einzustellen, so ergibt sich bei selbstverständlich durchschnittlich bewerteten Zahlen der enorme Tagesverbrauch von 124326 Litern. Berlin weist nach dem heutigen Stande 1962 Automobildroschken auf, die bei einer Durchschnittsleistung von 150 Kilometern am Tage je 24 Liter Benzin verbrauchen (16 Liter für 100 Kilometer).

Diese Wagen schlucken demnach allein schon 47083 Liter Benzin. Es kommen dann 643 Privatwagen mit einem täglichen Durchschnittsverbrauch von 10 Litern hinzu, was 6430 Liter ergibt. Rund 100 Armeewagen, die sehr stark in Anspruch genommen werden, verbrauchen täglich 2000 Liter. Einen weit stärkeren Verbrauch haben die etwa 500 schweren Lastautomobile zu verzeichnen, die mit je 50 Litern (insgesamt 2500 Litern) pro Tag zu Buch stehen. Die Berliner Polizeistatistik verzeichnet außerdem insgesamt 792 Automobile, die von den Besitzern als Mietwagen oder „herrschaftliche Autos“ verliehen werden. Da diese Wagen sehr begehrt sind, muss man ihnen den gleichen Verbrauch der Kraftdroschken zuschreiben: 24 Liter pro Tag= 19008 Liter.

Ganz erheblich ist auch der Benzinverbrauch der Autoomnibusse, die mit ihren starken Maschinen und ihrer aufs höchste angespannten Leistungsfähigkeit rund 80 Liter pro Wagen und Tag verbrauchen. Während die Hochbahn 60 Omnibusse laufen hat, verzeichnet die Allgemeine Berliner Omnibus-Gesellschaft 250 Wagen, was zusammengenommen einen täglichen Verbrauch von 24800 Litern ergibt. Jetzt ist noch die stattliche Reihe der größeren und kleineren Geschäftsautomobile zu nennen, die mit rund 2000 angegeben werden und die bei einem Durchschnittsverbrauch von 10 Litern die Summe um 20000 Liter täglich vermehren. Den Schluss bilden dann etwa noch 500 Zweiräder mit einem Durchschnittsverbrauch von je 5 Litern= 2500 Liter.

Der Wert dieser großen Menge Benzin ist gleichfalls im Durchschnitt zu berechnen. Der heutige Marktpreis für Leichtbenzin ist 45 Mark pro 100 Kilo (1 Liter wiegt 750 Gramm). Schwerbenzin (Liter 750 bis 770 Gramm) kostet 25 bis 30 Mark pro 100 Kilo. Benzol (850 Gramm) kostet 25 Mark. Da der Verbrauch der einzelnen Sorten sich nahezu gleichkommt, kann man einen Durchschnittspreis von 35 Mark pro 100 Kilo in Rechnung stellen. Das wären 35 Pfennig pro Liter. Es würde sich demnach ein täglicher Kostenaufwand zum Speisen der Berliner Autos von rund 37300 Mark ergeben. Auf das Jahr übertragen, stellt sich der Verbrauch auf 13614500 Mark. Eine Summe, an deren Richtigkeit vor 10 Jahren selbst Fachleute gewiss noch gezweifelt haben würden.