Wissenschaft und Technik > Rekorde >

Der Wettflug um die Erde

Der Wettflug um die Erde aus Anlass der Weltausstellung in San Francisco erhält jetzt seine praktische Grundlage. Der Urheber des Planes, Arnold Kruckmann, ist jetzt auf seiner vorbereitenden Weltreise in London eingetroffen. Sein Plan ist allerdings sehr hochfliegend, aber angesichts der heutigen Leistungen der Aeronautik wohl durchführbar. Er ist an Schwierigkeiten mit dem Transatlantikflug nicht zu vergleichen, denn die längste Strecke über See, etwa 600 Meilen zwischen Grönland und Irland ist für Hunderte von Flugzeugen zu durchmessen. Es wird unter anderem auch ausdrücklich auf die letzten deutschen Rekordleistungen im Dauer- und Höhenflug hingewiesen. … weiterlesen

Kultur & Gesellschaft > Panorama >

Schießerei zwischen einem Jagdaufseher und Dorfbewohnern

Magdeburg, 23. Juli
In Osterweddingen hatte der Aufseher der Jagdgenossenschaft, Kramer, gestern früh einen Zusammenstoß mit Wilddieben, wobei er den Schlosser Held erschoss. Ob Notwehr vorliegt, ist noch nicht festgestellt. Wegen der Erschießung Helds hatte sich der Bevölkerung starke Erregung bemächtigt, und man versuchte gestern Nacht, das Haus Kramers zu stürmen. Um sich zu verteidigen, gab Kramer Schüsse ab, wodurch vier Personen verletzt wurden, darunter drei schwer und eine leicht. Bei einem der Schwerverletzten besteht Lebensgefahr. Heute früh wurden auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft 15 Schussleute aus Magdeburg, mit Karabinern bewaffnet, nach Ostweddingen geschickt, von denen acht bereits wieder zurückgekehrt sind; die übrigen sind auf Wunsch des Amtsvorstehers dort geblieben. Gegen Kramer ist Voruntersuchung eingeleitet worden, er wird zurzeit in Magdeburg vernommen.

Politik > International >

Zeichen der Kriegsgefahr

Aus Wien wird uns vom 21. Juli geschrieben:

Die „Arbeiter-Zeitung“ ist heute konfisziert worden. Diese Konfiskation ist aber nicht bloß ein Exempel der in Österreich herrschenden Pressefreiheit, sondern sie ist ein nicht zu übersehendes Symptom, wie düsterschwer die Kriegsgefahr ist, die auf Österreich-Ungarn lastet. Es wurden nämlich in dem Bericht über den französischen Parteitag, der ja den Lesern des „Vorwärts“ bekannt ist, sämtliche Stellen konfisziert, in denen der Generalstreik als ein Mittel zur Verhinderung des Kriegsausbruches empfohlen wird. … weiterlesen

Lifestyle > Vom Hofe >

Verlobung im bayrischen Königshaus

Prinzessin Adelgunde, die älteste Tochter König Ludwigs III., hat sich, wie uns ein Privat-Telegramm meldet, gestern Nachmittag auf Schloss Leutstetten mit dem Fürsten Wilhelm von Hohenzollern verlobt. Die Braut ist geboren am 17. Oktober 1870, der Bräutigam ist am 7. März 1864 geboren. Er war verheiratet mit Maria Theresia, Prinzessin von Bourbon-Sizilien, die am 1. März 1909 in Cannes starb. Seine Tochter, Prinzessin Auguste Viktoria, ist mit dem früheren König von Portugal vermählt.

Kultur & Gesellschaft > Panorama >

Zur Bekämpfung der Wanderbettelei und der Landstreicherei

Zur Bekämpfung der Wanderbettelei und der Landstreicherei werden jetzt auch die Bevölkerungskreise aufgefordert. „Gebt,“ so heißt es in amtlichen Bekanntmachungen, „keinerlei Almosen mehr an ortsfremde Wanderer! Bettelnde Wanderer müssen ein für allemal an den Gemeindevorsteher verwiesen werden. Kein arbeitswilliger Wanderer braucht fortan Not zu leiden, arbeitsscheuen Elementen gegenüber ist jedoch keine Mildtätigkeit angebracht. Für kranke Wanderer wird der Gemeindevorsteher sorgen. … weiterlesen

Politik > International >

Vor dem österreichischen Schritt in Belgrad

Prag, 22. Juli
Wie ich erfahre, werden mit Rücksicht auf die Möglichkeit, dass die Überreichung der österreichischen Note in Belgrad auch zu einem Bruch mit Serbien führen kann, alle Vorbereitungen getroffen. Der Statthalter von Böhmen, Fürst Thun, wurde von seinem Sommeraufenthalt zurückberufen. Er reiste ebenso wie die anderen Statthalter der Monarchie nach Wien, um Mitteilungen über die Lage entgegenzunehmen. Der Statthalter ist darauf direkt nach Prag zurückgekehrt, ohne seinen Urlaub fortzusetzen. Ebenso wurde der Prager Polizeidirektor vom Urlaub zurückberufen. In derselben Weise wurden auch alle Bezirkshauptleute auf ihre Dienstplätze zurückgeholt. … weiterlesen

Kultur & Gesellschaft > Panorama >

Wolkenbrüche und Überschwemmungen in Bulgarien

Sofia, 22. Juli
In den letzten Tagen gingen über verschiedenen Gegenden Bulgariens verheerende Wolkenbrüche nieder und verursachten namentlich in Jambol, Lpm, Rasgrao und Eski-Dzumaja große Überschwemmungen. Bisher hat man mehr als hundert Tote aus den Fluten gezogen, doch soll die Zahl der Opfer weit größer sein. Der Schaden ist beträchtlich und wird auf 10 Millionen Mark geschätzt. Zur Unterstützung der von der Katastrophe Betroffenen wurde eine Hilfsaktion eingeleitet.

Rezepte >

Braune Grundsauce

Zu dieser Sauße werden die Zutaten, die bei der weißen Grundsauce angegeben , verwendet, die Verbreitung ist dieselbe, nur werden Butter und 80 g Mehl braun geröstet.
Verwendet wird sie zu Rind, Hammel, Wild, Wildgeflügel und Ragouts. Die Brühe kann vollkommen durch 30 g Liebigs Fleischextrakt in ¾ l Wasser aufgelöst, ersetzt werden.

CC-PD-Mark, Liebig's Extract of Meat Company, PD-Art (PD-old)

CC-PD-Mark, Liebig‘s Extract of Meat Company, PD-Art (PD-old)

Rezepte >

Weiße Grundsauce

Butter und Mehl werden hell geröstet, dann gibt man unter fortwährendem Rühren erst etwas kalte Brühe hinzu, dann die übrige heiße, und lässt es unter Rühren aufkochen, fügt alle anderen angegebenen Zutaten hinzu und lässt die Sauce bei Seite ¼ Stunde kochen. Durch ein Sieb gestrichen, wird sie zu den verschiedensten Saucen verwendet, vorzugsweise zu Frikassees und allen hellen Fleischgerichten, Ragout fin etc. Für 6 Personen. Bereitungszeit ¾ Stunden. 60 g Butter ¾ l heiße Brühe 1 Zwiebel Salz 60 g Mehl 2 Eßlöffel kleingeschnittenes Suppengemüse 1 Gewürzdosis* * 4 Pfeffer – , 3 Piementkörner, 1 Nelke und 1 / 4 Lorbeerblatt

CC-PD-Mark, Liebig's Extract of Meat Company, PD-Art (PD-old)

CC-PD-Mark, Liebig‘s Extract of Meat Company, PD-Art (PD-old)

Kultur & Gesellschaft > Panorama >

Verbotene Waldspaziergänge

Braunschweig, 22. Juli
Große Erregung, die weit über die betroffenen Kreise hinausgeht, verursacht eine Verfügung der herzoglichen Forstbehörde, die die Ferienausflüge von Arbeiterkindern in die benachbarten herzoglichen Forsten verbietet. Um den zahlreichen Arbeiterkindern, die in den engen Straßen der Altstadt Braunschweig unter der Hitze und der Staubbildung besonders leiden, während der Ferien den Genuss von Spaziergängen in Wald und Feld zu ermöglichen, veranstalteten die Gewerkschaften im Verein mit der sozialdemokratischen Partei Nachmittags- und Tagesausflüge von Arbeiterschulkindern, die sich seit einigen Jahren schon großer Anteilnahme erfreuen nicht nur der Kinder, die zu vielen Hunderten unter Aufsicht von Erwachsenen allnachmittäglich aus der Straßen enge Zeile hinausschwärmen in die Natur, sondern auch der Menschenfreunde, die, gleichgültig welcher politischen Richtung sie angehören, mit Geld und Geldeswert diese Ausflüge der Kinder unterstützt haben, denen Milch und Kuchen auf diesen Ausflügen gratis verabreicht wird. Dieser Tage hat nun – bemerkenswerterweise ohne Angabe von Gründen – die herzogliche Forsten verboten, eine Anordnung, die die Ausflüge unmöglich macht, denn ein Wandern auf den Landstraßen ist in der sommerlichen Hitze natürlich keine Erholung für die Kinder. Über die Gründe des Verbots ist man im Unklaren. … weiterlesen