Rezepte >

Sauce

Bechamel-Sauce I, II und III

* Der Zusatz einiger Tropfen Maggiwürze (erst beim Anrichten) hebt und verfeinert den Eigengeschmack der Saucen ganz wesentlich und eignet sich für Saucen aller Art, kalte und warme, weiße oder braune (die süßen natürlich ausgenommen).

Kochkursus. Ein Koch- und Backkursbuch für Kursistinnen mit dreimonatlichem Unterricht.

Kochkursus. Ein Koch- und Backkursbuch für Kursistinnen mit dreimonatlichem Unterricht.

Die Zwiebel wird in den 60 g Butter gedünstet, das Mehl hineingeschüttet, dieses weiß geröstet, der Schinken hineingegeben und mit der Brühe langsam abgerührt. Dies lässt man 10 Minuten kochen, streicht die Sauce durch ein Sieb und rührt 20 g frische Butter, sowie die kochendheiße Sahne darunter.
Will man die Sauße zu Kartoffeln verwenden, nimmt man die Hälfte des Mehls dazu.

Bechamel-Sauce I
Für 6 Personen. Bereitungszeit 1 Stunde
60 g Mehl
60 g Butter
½ l Brühe oder 20 g Liebigs Fleischextrakt in ½ l Wasser
¼ l süße Sahne
80 g Zwiebel
30 g feingehackten Schinken
20 g Butter
Salz.

Bechamel-Sauce II
Für 6 Personen. Bereitungszeit 1 Stunde.
Die oben angegebene Sauce wird verfeinert, indem man 40 g feingehackte Champignons mit durchkocht und sie dann durch das Sieb streicht. Nach Geschmack fügt man etwas Paprika und einige Tropfen Maggis Würze in die Sauce.

Bechamel-Sauce III (Königin-Sauce)
Für 6 Personen. Bereitungszeit 1 Stunde.
Der vorher beschriebenen Bechamelsauce wird feingestoßenes Hühner- oder Kalbfleisch, oder von übrig gebliebenem Puterbraten ungefähr 3 Eßlöffel voll gestoßenem Fleisch hinzugefügt, dann nach Geschmack Zitronensäure und 4 geriebene süße Mandeln daran gegeben.
Die Sauce schmeckt zu Huhn und Fisch etc. vorzüglich.

Anzeige 14. Mai 1914, Maggi

Anzeige 14. Mai 1914
Maggi
Lizens: Gemeinfrei
via Wikimedia Commons