Lifestyle

Hutmode

Pariser Hutputz

Wenn man sagt, dass unsere Hüte mit allerhand Luftigem, Duftigem besetzt werden, so stimmt das im doppelten Sinne, denn ein großer Teil der schmückenden Zutaten kam aus der Luft auf unsere Hüte herab. Das trifft nicht nur auf die Federn verschiedener Art zu, sondern vor allem auf die ganzen Vögel. Traurig, aber wahr, harmlose Täubchen werden heute nicht nur zu hunderttausenden geschlachtet, gerupft, dressiert, um, mit Speckumkränzten, fetten Brüstchen in Reih und Glied auf den Ladentischen aufgestapelt, unsere Gaumen zu locken, nein, sie liegen jetzt dort auch herum, um unsere Augen zu locken: ungerupft und ungebraten, aber ausgebalgt und mit falschen, spitzigen Schnäbelchen à la mode herausstaffiert, und an das Hinterteil wird ihnen so eine Art moderner, spitzer Schleppe angestückelt, wodurch ein „Märchenvogel“ entsteht. Ein „blauer Vogel“ oder auch wohl ein weißer, dem ein Platz gleich vorn in der Mitte auf marineblauen oder weißen Canotiers angewiesen wird, aus Taffet oder Atlas oder Treppe francais – namentlich aus diesem. Und der Trägerin dieses Kunstwerks bleibt der Gedanke fern, ob es nicht barbarischer und sinnloser ist, den kleinen Vogel für den Putz hinzumorden, als für den Magen. … weiterlesen

Lifestyle

Damenmode

Die schirmlosen Berlinerinnen

Bei den Dessous fing der große Umsturz in der Damenkleidung an; progressiv verbreitete er sich dann auf die Hände, für die es nicht mehr als unehrenhaft galt, sich unbeschuht in der Öffentlichkeit zu zeigen, und schließlich stieg die Revolution bis auf den Kopf der Dame und fegte ihr den Hut von der Frisur, die nun unter Licht und Sonne und nicht mehr ausschließlich unter dem Brenneisen erblühte. Jetzt ist die äußerste Konsequenz der unbehuteten Mode eingetreten: der Sonnenschirm, das altvertraute Zepter weiblicher Anmut und Würde, und die ultima ratio im äußersten Notfall, wenn alle andern Waffen nichts mehr fruchten, ist gefallen. Er ist aus der Mode und aus der Gunst der Damen gekommen. Seine aufgeblähte Herrlichkeit ist zusammengeklappt, er ist in das Dunkel des Kleiderschrankes getaucht und träumt hier in einsamer Ecke von der sonnendurchglühten Heiterkeit vergangener Tage, da sein Stiel in schönen Händen kokett balanciert und sein Dach zarte Gesichter behütete, damit kein zudringlicher Strahl aus Helios frechem Antlitz auf sie fiele. … weiterlesen

Lifestyle

Deutsches Modedesign

Das deutsche Kleid

Unsre deutschen Kleiderkünstlerinnen haben schon soviel Gutes geleistet, sie haben so oft bewiesen, dass sie Geschmack, Farben- und Formensinn, Technik und eigene Ideen haben, dass man sich fragen muss: warum haben sie noch keine deutsche Mode geschaffen? … weiterlesen