Kultur & Gesellschaft > Lifestyle > Vom Hofe > Panorama >

Die kleinen Prinzen müssen schlafen gehen

Die Kaiserin und die Kronprinzessin auf dem Balkon des Schlosses

Spontane Gesänge und Hurrarufe beim Auftritt von Kaiserin und Kronprinzessin. Schutzmann muss die begeisterte Menge auflösen.

Kronprinzessin Cecilie von Preußen, zusammen mit den kleinen Prinzein Quelle: Wikimedia

Kronprinzessin Cecilie von Preußen, zusammen mit den kleinen Prinzein
Quelle: Wikimedia

Den ganzen Abend über hatte eine große Menge vor dem Schloss gewartet und wiederholt patriotische Lieder gesungen. Plötzlich öffneten sich die Türen des Balkons oberhalb des Tores und die Kaiserin erschien mit der Kronprinzessin und größerem Gefolge auf dem Balkon.
Stürmische Hurra- und Hochrufe ertönten. Die Kaiserin winkte einem Herrn des Gefolges, und dieser trat vor und ersuchte mit lauter Stimme um Ruhe. Sofort legte sich der Lärm und alles lauschte. Man hörte nur einzelne Worte. Die Kaiserin wandte sich zur Kronprinzessin, umarmte und küsste sie. Die Kronprinzessin neigte sich über die Hand der Kaiserin und küsste die Hand. Hierauf verließ die Kaiserin mit ihrem Gefolge den Balkon und kurz darauf kehrte die Kronprinzessin auf ihr Palais zurück.
Nach den Kundgebungen vor dem königlichen Schloss zog die Menge vor das Kronprinzenpalais. Hurrarufe wechselten mit patriotischen Liedern, bis schließlich die Kronprinzessin auf dem Balkon erschien und der Menge zuwinkte. Sie ließ dann durch einen Schutzmann ersuchen, die Menge möge sich zerstreuen, da die kleinen Prinzen schlafen müssten. Unter dem Gesang des Liedes „Die kleinen Prinzen müssen schlafen gehen“ entfernten sich darauf die Menschenmassen.