Politik > International >

Flottenbesuch bringt positive Resonanz

Ein Gegenbesuch der deutschen Flotte in England

Die englische Presse kommentiert den Besuch der englischen Flotte in Kiel sehr wohlwollend. Beide Flotten seien sich sehr ähnlich - genauso wie Deutschland und England.

London, 27. Juni.

Nur die zugespitzte Situation im Inneren verhindert, wie das „Daily Chronicle“ in einem Leitartikel über den Kieler Flottenbesuch versichert, größere Kommentierung durch die englische Presse. Von allen Besuchen der Flotte in der Ostsee sei der deutsche Besuch weitaus der wichtigste. Vor zehn Jahren, beim ersten Kieler Besuche habe viel Kühle und Unfreundlichkeit zwischen den Diplomaten geherrscht. Keine zwei Flotten der Welt seien einander ähnlicher, als die deutsche und die englische an Grundrissen, Ausrüstung und Organisation. Nur der Fachmann könne an Bord sicher sagen, ob er auf einem englischen oder deutschen Schiffe sei. Nur Gutes könne aus den Begegnungen entspringen, denn keine Nation Europas sei England so nahe nach Blut, Intelligenz und politischer Überzeugung. Jetzt, da das baltische Eis gebrochen, sei zu hoffen, dass jährliche Besuche im Programm jeder Flotte aufgenommen werden. Wenn im nächsten Sommer eine deutsche Division nach Portland kommt, werde sie in England herzlich willkommen sein.