Kultur & Gesellschaft >

Dessau

Mord und Selbstmord aus Nahrungssorgen

Eine Mutter hat ihre Kinder und sich selbst zu ertränken versucht, weil sie sich nicht genug Essen leisten konnten. Eines der Kinder konnte noch gerettet werden.

Die 26 Jahre alte Verkäuferin Frieda Jark aus Klein-Kühnau sprang gestern Abend, wie uns ein Privat-Telegramm aus Dessau berichtet, mit ihren beiden zwei und fünf Jahre alten Kindern wegen Nahrungssorgen in den Groß-Kühnauer See. Ein Arbeiter sprang ihr nach und zog sie wieder an Land. Mutter und Tochter waren bereits tot, während das zweite Kind, ein Knabe, wieder ins Leben zurückgerufen werden konnte.