Wissenschaft und Technik > Rekorde >

8000 Meter hoch im Flugzeug

Oelerichs Rekordleistung nach oben korrigiert

Mit 7500 Metern Höhe hat Heinrich Oelerich einen neuen Weltrekord im Höhenflug aufgestellt und damit Linnekogel überboten. Neue Berechnungen zeigen nun, dass Oelerich sogar noch höher war als bisher angenommen.

Leipzig, 16. Juli

Der Weltkrekordflieger Heinrich Oelerich, der, wie berichtet, am Montag den bisherigen Höhenweltrekord im Alleinflug von Linnekogel (6570 Meter) erheblich überboten, hatte nach den ersten Messungen eine Höhe von 7500 Metern erreicht. Wie nunmehr das physikalische Institut der Leipziger Universität unter Zugrundelegung einer Temperatur von 0 Grad berechnet hat, beträgt die von Oelerich erreichte Höhe sogar 8100 Meter. Nach Eingang der genauen Temperaturmeldungen des Observatoriums Lindenberg sind jedoch noch einige Meter abzuziehen; immerhin dürfte die erreichte Höhe über 8000 Meter liegen. Um so schwieriger dürfte es jetzt den Franzosen, die eifrig auf der Suche nach einem Nachfolger des toten Legagneur sind, werden, den Höhenweltrekord wieder an sich zu bringen.