Koloniales

Nach einer Kabelmeldung aus Derassalam ist die Endstrecke der Bahn Maloiarossi – Kigoma am 1. Juli abgenommen und der Ostafrikanischen Eisenbahngesellschaft übergeben worden. Zu deren Händen liegt nunmehr der Betrieb der gesamten Bahnlinie bis zum See. Das abgelaufene Kalenderjahr 1913 war für den Betrieb der Tanganjikabahn nicht ungünstig, wenn auch der Baugutverkehr infolge der fortschreitenden Vollendung des Bahnbaues eine starke Abnahme gegen das Vorjahr zeigt: in Tonnen um 31,8 v. H., in Tonnenkilometern um 16,9 v. H. Die Einnahmen haben infolge dessen allerdings um 179269 M. gegen das Vorjahr abgenommen; da es aber gelang, die Vertriebsausgabe einzuschränken, so ergibt sich bei dem Betriebsüberschuß noch eine Steigerung gegen das Vorjahr um 64 496 M. Der öffentliche Güterverkehr zeigt eine erfreuliche Steigerung um 139 551 M. = 10 v. H., was auf eine befriedigende Weiterentwicklung schließen lässt. Die Einnahmen aus dem Personen- und Tierverkehr und nur unwesentlich gesteigert.