Sport > Pferderennen >

Pferderennen

Pferderennen im Reich

Nicht nur in Berlin finden am heutigen Tag interessant Pferderennen statt. Auch in Krefeld, Dortmund oder Hamburg gehen viel beachtete Rennpferde an den Start. Der Renntag im Überblick.

Die Doberaner Rennbahn hat heute ihren zweiten Renntag Die Beteiligung der Ställe übertrifft die der früheren Jahre, allerdings fehlen die großen Ställe wie Oppenheim, Haniel, Weinberg ganz. Die Hauptprüfung, das Friedrich-Franz-Rennen, gibt Rauchtopaz eine gute Chance, der im Schwabenpreis mit dem fünf Pfund weniger tragenden Logarithmus totes Rennen vor Royal Blue, Rübezahl usw. lief; in L‘Amour sollte der Hauptgegner stecken. In dem gut dotierten Pauls-Rennen für die Zweijährigen dürfte Graditz die Oberhand behalten, in den anderen Rennen verweisen wir auf Indigo, Dürkheim, Fischotter und Samum.

Interessante, gut besetzte Rennen werden heute in Krefeld gelaufen. Das Rheinland-Jagdrennen über 3600 Meter im Werte von 13 000 Mark wird 16 Pferde am Start sehen, darunter die Elite der rheinisch-westfälischen Ställe. In einer ähnlichen Prüfung in Dortmund lief Silvia ein großes Rennen, wurde aber vonihrem Reiter schlecht unterstützt; die Stute ist gut im Handicap, trifft aber in Livadia, Siskin und dem leicht gewichteten Jap gefährliche Gegner. Für die weiteren Rennen machen Flying Thoughts, Minorität, Parleur, Lockruf, Adamant und Dixon gute Chancen geltend.

Halle a. S. wird von den Berliner Ställen recht eifrig beschickt; so kann das Merseburger Flachrennen über 1400 Meter zwölf Pferde aufweisen, von denen Ortrecht und Achmed in erster Linei Beachtung verdienen: die Thuringia, ein Jagdrennen über 5000 Meter, ist dagegen schlechter besetzt; Festival scheint das Rennen gewinnen zu können. In Kreuznach, Essen-Steele, Kolberg, Kranz und Thorn-Mocker finden kleinere Galopprennen statt. In Hamburg-Farmsen werden weitere Trabrennen abgehalten, unter denen sich der Senatorenpreis im Werte von 8000 Mark befindet, in dem die Zweite aus dem Traberderby, Bertha Prince, auf ausgezeichnete ältere Pferde wie Hans Medium, Palargonium, Recke, Annona und Long ago trifft. Da der Derbyflieger Morgenwind im Goudster-Preis gegen die Internationalen wie Jason, Meum usw. antritt, wird auch diese Prüfung Interesse erwecken.